Ex-Sportler

Diplomarbeit Eva Pfaff

Diplomarbeit Von der Sportkarriere ins Berufsleben - eine explorative Studie mit ehemaligen Leistungssportlern
Die Ex-Sportler berichten über ihre Sportkarriere, den Umstieg vom Sport ins Berufsleben und die nachsportliche Karriere.

Inhalte der Untersuchung - Zusammenfassung

Einer Karriere im Leistungssport sind körperliche und biologische Grenzen gesetzt. Daher wird jeder Sportler mit dem Ende der Sportkarriere und dem Umstieg in eine nachsportliche Laufbahn konfrontiert. Das Karriereende bedeutet die Aufgabe einer hochqualifizierten Fähigkeit, mit der sich der Sportler in höchstem Maße identifiziert hat, und die ihm Erfolge und Anerkennung eingebracht hat.

Die nachsportliche Berufskarriere beginnen die Athleten als Berufsanfänger, die, wie alle, ihren Weg im Berufsleben finden müssen. In der Studie sollte die Übertragbarkeit und der Nutzen im Leistungssport erworbener Fähigkeiten überprüft werden. In diesem Zusammenhang interessiert die Frage, in wieweit Leistungsmotivation oder die Fähigkeit zur Streßbewältigung aus dem Sport ins Berufsleben transferiert werden und zur Zufriedenheit im Berufsleben beitragen können.

Stichprobe

Für die Interview-Studie wurden insgesamt 37 Personen aus den Einzelsportarten Leichtathletik, Radsport, Ski Alpin und Tennis befragt. Diese Sportarten werden nach heutiger Einschätzung unter professionellen Bedingungen betrieben - sie stehen im öffentlichen Interesse und bieten ihren Athleten Verdienstmöglichkeiten. Alle Befragten haben in ihrer Sportart ein hohes nationales und internationales Leistungsniveau erreicht - die Ex-Sportler vereinigen elf Olympiasiege, 18 Weltmeistertitel, 12 Europa- und über 130 Deutsche Meisterschaften auf die Stichprobe.