Mountainbike: Sabine Spitz über Talent & Training

Sie sind relativ spät – im Alter von 22 Jahren – ins Mountainbiken eingestiegen. Sind Sie mit viel Talent gesegnet ?

Mein erster Trainer hat folgende Definition von Talent gegeben: „Talent ist die Fähigkeit härter und länger zu trainieren als andere“ – und gemäß diesem Grundsatz hat er mich auch trainiert. Am Anfang mußte er meine Grenzen ausloten und war überrascht, welches Pensum ich ohne Weiteres absolvieren konnte und wie sich der Trainingszustand von Jahr zu Jahr steigerte.

Er hat mir früh klargemacht, daß Radsport eine harte Ausdauersportart ist, bei der man nach ca. 6 Jahren 80 Prozent der Leistungsfähigkeit erreicht und für die letzten 20 Prozent weitere 4 Jahre braucht. Das hört sich vielleicht hart an, aber für mich ist Radfahren Passion und das Training mache ich gerne.

Sportler des Jahres – Sonderpreis für Sabine Spitz

Mountainbikerin Sabine Spitz erhielt den „Sparkassenpreis für Vorbilder im Sport“. Die Olympiasiegerin von Peking 2008 und zweifache Weltmeisterin beendete in diesem Jahr ihre erfolgreiche Karriere mit Platz 10 bei der Marathon-WM in Gränichen (Schweiz).

Leistungssport, 2007