Tennis: US Open 2020 unter Corona-Bedingungen

USTA hilft: Corona-Hospital 2020

Professionelles Tennis ist eine weltweit privilegierte Sportart, die etwas zurückgeben kann. Aufgrund der Coronavirus-Krise waren die internationalen Tennisstrecken von April bis Juli eingestellt worden.

In der Zwischenzeit nutzten die Spieler entweder die Zeit, um verschiedene Verletzungen zu kurieren, ihre Energien aufzuladen oder bestimmte Teile ihres Spiels zu entwickeln. Alle hoffen auf eine baldige Rückkehr des Sports, wann immer dies möglich und für die Gesundheit zuträglich ist.

Während der Corona-Pause trugen Wimbledon und die US Open dazu bei, Leben zu retten:        Das USTA Billie Jean King National Tennis Center wurde in ein provisorisches Krankenhaus umgewandelt (siehe unten: Mit Betten gefüllte Innenplätze), als New York City gegen die Ausbreitung von COVID-19 kämpft:

Embed from Getty Images