Kanusport: Josef Capousek über chinesische Athleten

Embed from Getty Images

Was machen chinesische Athleten, wenn die Karriere vorbei ist?

Viele werden nach dem Leistungssport, den sie ja nur etwa zehn Jahre betreiben können, Trainer. Der Sport ist das Einzige, mit dem sie sich auskennen. Ihnen fehlt aber die Qualifikation, also eine sportwissenschaftliche Ausbildung. Es ist für mich oft mühsam, meine Trainingsinhalte zu erklären, weil die Sportler die Zusammenhänge nicht verstehen.

Was zum Beispiel ?

Ich lege großen Wert darauf, dass ein Sportler vom Grundsatz her weiß, warum er etwas tut. Aber bei den Chinesen ist das ein Teufelskreis: Die Sportler haben keine Ausbildung; sie verstehen viele Sachen nicht, und bei den Trainern ist es auch nicht besser. Inzwischen sage ich daher meistens: „Macht erst mal und fragt mich nachher.“