Talent

Der Begriff Talent wird in der Psychologie mit Begabung oder besonderer Veranlagung zu bestimmten Tätigkeiten und Leistungen gleichgesetzt.

Talent wird als Produkt der Wechselwirkung aus Erb­anlage und Umwelt gesehen, d.h. aus aus genetischen Veranlagungen und Umwelteinflüssen in der Kindheit.

Bei einer frühen Förderung hilft es, wenn Kinder ihre Fähigkeiten in Bereichen entfalten dürfen, die sie interessieren und die ihnen von Anfang an Spaß machen.

Sich über die eigenen Fähigkeiten und Stärken bewusst zu sein, ist eine Entscheidungshilfe im Leben, z.B. bei der Schulwahl oder der Berufsorientierung.


Meist bedeutet Talent auch, dass ein Mensch herausragende Ergebnisse ohne große Mühe erzielt.

Menschen mit hohen Talent unterstellt man eine hohe intrinsische Motivation, um das Leistungspotential zur Entfaltung zu bringen.

Das Verständnis des Begriffs Talent unterscheidet sich von Kultur zu Kultur. In der westlichen Erziehung wird Neugierde gefördert und hochbegabte Kinder sind ihrer Altersgruppe schulisch weit voraus.

… weitere Inhalte in Arbeit…